Veranstaltungen

Donnerstag, 13. September 2018 - 13:30

Eine kleine Geschichte der Schallaufzeichnung…

…heißt eine neue Ausstellung, die in den Glasvitrinen der Stadtbücherei zusehen ist.
Wer erinnert sich nicht an seinen ersten eigenen Plattenspieler oder an das Tonbandgerät, für das man lange gespart hatte? Die erste selbst gekaufte Schallplatte – egal ob von den Beatles oder von Herbert von Karajan - bleibt auch unvergesslich.

Hans-Georg Lehnert, selber Sammler und Inhaber der Leserille in Allendorf, hat zu dem Thema viele Sammlerstücke zusammengestellt: Von den Schellack-Schallplatten zu den Vinyl-Platten, vom Tonband über die Kassette bis zur CD. Außerdem sind einige interessante Kuriositäten zu sehen, z.B. ein Plattenspieler, der senkrecht an die Wand befestigt werden kann.

Ausführliche Erläuterungen ergänzen die Ausstellung.

Mittwoch, 17. Oktober 2018 - 16:00

In der Reihe „Kinderkino“ zeigt die Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 17. Oktober, 16 Uhr eine turbulente Komödie:

Für Felix läuft es eigentlich mittlerweile richtig gut am Otto-Leonhard-Gymnasium, wo noch immer der Geist des gleichnamigen Schulgründers herumspukt. Doch zu dem wohlwollenden Gespenst gesellt sich zum Leidwesen der Schüler auch der Geist der garstigen ehemaligen Direktorin Hulda Stechbarth.

Und auch zu Hause liegen die Dinge im Argen: Felix' Eltern wollen mit ihm nach Dubai ziehen, wo sein Vater ein neues Jobangebot hat. Felix wünscht sich, dass seine Eltern auch mal das tun, was er will, und wie zuvor geht dieser Wunsch prompt in Erfüllung, als Mama und Papa nach einer Begegnung mit der wiederauferstandenen Hulda geschrumpft werden.

Fortan muss sich Felix nicht nur um seine winzigen Eltern kümmern, sondern auch erneut die Schule retten, denn Hulda hat die aktuelle Direktorin Dr. Schmitt-Gössenwein gefangengenommen und möchte die ganze Schule in ihre Gewalt bringen...

Die Veranstaltung findet statt im Dachgeschoss der Bibliothek – wie immer mit Popcorn. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 1 Euro pro Person.

Donnerstag, 25. Oktober 2018 - 19:00

Jean Paul Getty galt als einer der reichsten Männer der Welt, sein Geld hatte er mit Öl gemacht. Die Entführung seines Enkels, des 16-jährigen Millionen-Erben Paul Getty in Italien schockiert Menschen auf der ganzen Welt. Als die Entführer 17 Millionen Dollar Lösegeld fordern, wendet sich Pauls Mutter Gail Harris an ihren Schwiegervater. Doch der milliardenschwere Unternehmer weigert sich, für die Freilassung seines Enkels zu zahlen. Während Paul in der Gefangenschaft seiner Kidnapper immer grausameren Folterungen ausgesetzt wird, wartet die ganze Welt auf eine Reaktion der Familie Getty. Doch der Patriarch bleibt hart.

Der Film begibt sich in dieser Biografie auf die Spuren einer Familie, deren Reichtum Fluch und Segen für viele Generationen bedeutete. Bittere Fehden, unerwartete Wendungen und facettenreiche Figuren – eine fesselnde Handlung und erstklassige Schauspieler!

Kostenbeitrag wie üblich 2 Euro.

Freitag, 2. November 2018 - 18:00
Balance

"Offener Meditationsabend" am Freitag, 02. November, 18.00 Uhr in der Bibliothek Sundern

Ein guter Start ins Wochenende, und das jeweils immer an einem Freitag zu Monatsbeginn - dies steht hinter der Idee des offenen Meditationsabends in der Stadtbücherei Sundern, der als gemeinsame Veranstaltung von Bibliothek und Förderverein der Stadtbücherei allen interessierten Menschen aus Sundern und Umgebung zur Verfügung steht.

Stress, innere Unruhe und mangelnde Konzentration sind Symptome, die unser Leben oftmals begleiten. Wie aber ist Ausgeglichenheit, Gleichmut, innere Ruhe und Konzentration zu erreichen? Meditation kann dabei helfen. Gemeinsam geht es leichter - zusammen in einer ruhigen Atmosphäre mit anderen.

Das neue Angebot findet statt am Freitag, 02.November, 18 Uhr bis 19.30 Uhr in den Räumen der Bibliothek Sundern, Settmeckestraße 3. Eine Anmeldung ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Bitte eine Decke und ein Kissen mitbringen. Der Kostenbeitrag beträgt 9 Euro pro Person.

Dienstag, 6. November 2018 - 14:30
Vorlesen - Gestern! Foto: photo credit: <a href="http://www.flickr.com/photos/christchurchcitylibraries/3187581564/">Christchurch City Libraries</a> via <a href="http://photopin.com">photopin</a> <a href="http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/">cc</a>Vorlesen - Heute! Foto: Schulte-Dahmen für Bibliothek Sundern

Zu zwei neuen Lesenachmittagen lädt im November die Märchenfee vom Sorpe-See junge Leserinnen und Leser in die Stadtbibliothek Sundern ein. Los geht´s am kommenden Dienstag, 6. November, ab 14.30 Uhr. Für spannende Geschichten, bei denen man einfach zuhören muss, bietet sich dann  noch zusätzlich am Dienstag, 20. November - auch um 14.30 Uhr - die Gelegenheit.

Der Eintritt zu den beiden Lesenachmittagen ist frei.

Zu den Fotos:

Auch wenn früher nicht alles besser war - Vorlesen hat immer schon Spass gemacht. Übrigens sieht es bei uns heute doch etwas anders aus! Ihr seht es auf dem zweiten Bild. Vorlesen rund 50 Jahre später. Mit dabei in unserer Kinder-Ecke:  Elias, der Lese-Elch.

Freitag, 9. November 2018 - 19:00
Angst vor der Angst?Angst vor der Angst?

Eine gemeinsame Veranstaltung von Förderverein und Bibliothek Sundern am 09. November - von und mit Psychotherapeutin Christiane Behrens

Viele Menschen leiden unter Angst. Angst, die meist unbegründet ist, aber im Alltag total blockiert. „Wir haben es mit Ängsten zu tun, die sich bei den meisten nicht auf reale Bedrohungen beziehen“, sagt Christiane Behrens. Doch auch wenn es bei den meisten keine reale Lebensbedrohung gebe, reagierten wir auf viele Reize und belasten uns vielerlei Ängste. Unser Urvertrauen sei so geschwächt, dass wir keine Basis mehr hätten, von der aus wir gelassen in die Zukunft blickten, so die Psychotherapeutin.

Wie ist es möglich von dieser Belastung herunter zu kommen? Wie die einschränkende, unbegründete und daher oft auch irrationale Angst überwinden? Darum geht es im Vortrag der Psychotherapeutin in der Bücherei-Ratgeber-Reihe am Freitag, 09. November, 19 Uhr, Stadtbibliothek Sundern, Settmeckestraße 3. Kostenbeitrag: 10.00 Euro.

Anhand von Beispielen wird die Referentin dem Verständnis von Ursachen der Angst auf den Grund gehen und Lösungsstrategien aufzeigen. Wie in der Vortragsreihe üblich, wird es für die Zuhörerinnen und Zuhörer immer genug Raum zu Beantwortung von Fragen geben.

Natürlich ist im Ausleih-Bestand der Bücherei das Thema ergänzende Sachliteratur vorhanden.

Mittwoch, 14. November 2018 - 15:00
12 Jahre Stricken und Lesen!

12 Jahre „Stricken und Lesen“ in der Bibliothek Sundern

Die Menge, wieviel und was genau, das haben die Frauen des regelmäßigen Treffs „Stricken und Lesen“ in der Stadtbibliothek Sundern nicht statistisch genau erfasst. Es sind aber wohl „Meter und Abermeter“ Wolle in den vergangenen zwölf Jahren verarbeitet worden, darunter hauptsächlich Schals, Socken - mindestens 150 Paar - und Strickwaren für Babys. Auch so exotische Dinge wie Hundemäntel für den Vierbeiner des Sohnes oder ein Teppich für die Puppenstube waren darunter, bilanziert die Runde. Gemeinsam gelesen wird im Dachgeschoss der Bücherei auch noch - derzeit "Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten".
 
Männer nehmen zuhause die Maschen auf!
Nach zwölf Jahren hat sich ein "fester Kern" strickender Frauen aus Sundern und den Orten ringsum gebildet, was nicht bedeutet, dass die Frauen sich auf diesen "Kern" beschränken. "Immer sind wir offen für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer", sagt Wilma Saebisch. Die Ameckerin ist die älteste Teilnehmerin und von Anfang an dabei. Ebenfalls vor zwölf Jahren in die Runde gestartet waren Andrea Riederer und Karin Keggenhoff aus Sundern. Maria Voss-Gashi ist mit 43 die jüngste. Im Laufe der Jahre hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Männer wohl eher zuhause die Maschen aufnehmen: „Wir kennen welche, aber hier war noch niemand“, nicken sich die Frauen zu.

Dass das Konzept Handarbeit und Literatur aufgeht, zeigt, dass sich Besucherinnen aus Arnsberg und sogar auch schon aus dem Ruhrgebiet (Wattenscheid) von der Runde angesprochen fühlen. Frauen aus Afghanistan, Syrien und Irak waren auch schon hier. "Sie bevorzugen eher Tee als Kaffee“, hat man gegenseitig festgestellt - "und sehr anspruchsvolle Muster. Aber irgendwie ist uns kein Muster zu schwer, denn irgendwer weiß immer Rat.“ Übrigens kamen auch schon einmal Zwillings-Schwestern - eine blieb, das „Strick-Gen“ war ungleich verteilt.

Neugierig geworden? Der nächste Treff „Stricken und Lesen“ findet statt am Mittwoch, 14. November, Stadtbibliothek Sundern, 15 Uhr im Dachgeschoss der Bibliothek.

Donnerstag, 15. November 2018 - 16:00
Die Streithörnchen

Ein Bilderbuch-Kino mit einer Geschichte darüber, wie aus Feinden Freunde werden und warum teilen einfach alles besser macht. Selbst den Winter.

Ganz oben am Baum hängt der letzte Tannenzapfen des Jahres - den muss Eichhörnchen Lenni unbedingt haben! Denn leider hat er versäumt, einen Vorrat für den Winter anzulegen, und nun ist sein Lager ganz und gar leer. Allerdings hat auch Eichhörnchen Finn es auf den allerletzten Zapfen abgesehen. Und schon stecken die beiden in einem wahnwitzigen Wettstreit. Denn der Tannenzapfen kann nur einem von ihnen gehören - oder?

„Die Streithörnchen“ ist ein spannendes Abenteuer für die jüngsten Fans der Stadtbibliothek Sundern. Die Bibliothek in der Settmeckestraße 3 zeigt es am Donnerstag, den 15. November, um 16 Uhr. Das Stück ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren und dauert ca. 30 Minuten.

Der Eintritt ist frei!

Freitag, 16. November 2018 - 18:00

Ende Oktober 1998 wurde der Förderverein der Stadtbücherei Sundern e.V. auf Initiative von Irmgard Harmann-Schütz, Barbara Rost und Mathildis Schmitz-Hengesbach hin gegründet.  Nun wird er 20 Jahre alt und das soll natürlich gebührend gefeiert werden.

Alle Mitglieder und Freunde sollten sich den 16. November 2018 vormerken, denn dann wird das Jubiläum in festlichem Rahmen begangen. Nähere Einzelheiten werden in Kürze bekanntgegeben.

Mittwoch, 21. November 2018 - 16:00

In der Reihe „Kinderkino“ zeigt die Stadtbibliothek Sundern am Mittwoch, 21. November, 16 Uhr ein bis in die Zipfelmützen spannendes Abenteuer mit der Mission: Rettet die Gartenzwerge!

Der Streit zwischen den Zwergen-Familien Zinnoberrot und Blaublut ist beigelegt, und endlich konnte Gnomeo seine geliebte Julia heiraten. Doch das gemeinsame Glück der Wichtel-Clans in ihrer neuen Heimat London ist nur von kurzer Dauer: Denn plötzlich verschwinden auf einmal überall in der Stadt Gartenzwerde, was die heile Vorstadtwelt schwer erschüttert. Gnomeo und Julia wollen helfen, geraten mit ihren eigenen Ermittlungen jedoch bald in eine Sackgasse.

Doch zum Glück nimmt sich der berühmte Gartenzwerg-Detektiv Sherlock Gnomes des Falles an. Gemeinsam mit dem frisch verheirateten Zwergen-Paar und seinem Partner Dr. Watson macht er sich daran, die mysteriösen Ereignisse aufzuklären und die verschwundenen Wichtel zu finden…

Die Veranstaltung findet statt  im Dachgeschoss der Bibliothek – wie immer mit Popcorn. Der Kostenbeitrag dafür beträgt 1 Euro pro Person.

 

Seiten